Was passiert, wenn Du Dich dem Fluss des Lebens hingibst…

Steintuerme im wasser

Wie gehst Du mit ungeplanten Veränderungen um?

Fällt es Dir leicht, Dich schnell auf etwas Neues einzulassen, wenn etwas nicht so klappt, wie Du es Dir vorgestellt hast?

Kommen Dir sofort neue Ideen und suchst Du nach anderen Wegen? Oder grummelst du vor Dich hin, bist enttäuscht und genervt, weil sich anscheinend wieder alles gegen Dich verschworen hat?

Früher war das bei mir so: Wenn ich mir vorgenommen hatte, Pizza essen zu gehen, dann gab es für mich keine Alternative. Ich stellte mir vor, wie ich bei meinem Lieblings-Italiener sitze und hatte das Bild und den Geruch von meiner Pizza bereits vor mir. Schon bei der bloßen Vorstellung lief mir das Wasser im Mund zusammen. Wehe, wenn das nicht so eintraf, wie ich mir das gewünscht hatte. Im Restaurant fand eine geschlossene Feier statt, oder es gab keinen freien Sitzplatz mehr, oder…

Na toll! So ein Mist, jetzt hatte ich mich so drauf gefreut! Müssen die ausgerechnet heute zu haben? Ich habe heute Mittag extra wenig gegessen und hab jetzt einen Riesenhunger!

So, oder so ähnlich, schimpfte ich vor mich hin. Wenn dann jemand vorschlug, dass wir stattdessen doch ein paar Straßen weiter zum Griechen gehen könnten, dann kam ich erst richtig in Fahrt: „Ich will aber nicht zum Griechen! Ich will Pizza essen! Außerdem ist es bei dem nicht so gemütlich, wie beim Italiener…“ Und so weiter und so fort.

Ich war trotzig, wie ein kleines Kind, das nicht das versprochene Eis bekommt! Wenn wir dann tatsächlich noch noch zum Essen ins griechische Restaurant gingen, konnte ich mich kaum für irgendetwas entscheiden und wirklich zufrieden war ich hinterher auch nicht.

Kennst Du so etwas auch?

 

Warum sind wir manchmal so stur und unflexibel, wenn etwas nicht nach unserem Kopf geht?

 

Für mich hat das vor allem 3 Gründe:

 

  1. Glauben wir immer genau zu wissen, was gerade das Beste für uns ist. Das es noch etwas Besseres geben könnte, liegt nicht im Bereich des Vorstellbaren.
  2. Die Illusion, alles planen und kontrollieren zu können, gibt uns die vermeintliche Sicherheit, alles im Leben gut im Griff zu haben.
  3. Wenn etwas anders als erwartet kommt, widerspricht das unserem Bedürfnis nach Selbstbestimmung und Freiheit.

 

Wer will sich als Erwachsener schon von anderen Menschen, oder von äußeren Umständen, von seinem Vorhaben und Wünschen abbringen lassen?

 

Das Leben ist ein guter Lehrmeister!

 

In meinem Fall bedeutete es, dass ich immer wieder die Erfahrung machen durfte, dass etwas zwar anders kam, als geplant, dass es aber nicht schlechter sein musste.

Ganz im Gegenteil:

Ich lernte Menschen kennen, denen ich sonst nicht begegnet wäre.

Ich probierte Dinge aus, die ich vorher noch nie gemacht hatte.

Ich entdeckte wunderschöne Ecken und Winkel, die normalerweise nicht auf meinem Weg gelegen hätten.

Ich erweiterte meinen Horizont.

Ich begann zu vertrauen.

Ich begriff, dass ich mir das Leben nur unnötig schwermache, wenn ich versuche, gegen den Strom zu schwimmen. Es ist so viel leichter, wenn ich offen bin und voller Vertrauen in die Fluten eintauche und mich vorantragen lasse.

Mit der Zuversicht, dass ich genau dort an Land geschwemmt werde, wo es etwas Spannendes zu entdecken gibt.

Heute schaue ich genau hin, wenn sich irgendwo Schwierigkeiten auftun und nutze sie als Chance, meine Flexibilität zu trainieren 😉 Anstatt mich zu ärgern, überlege ich mir, wie ich das Beste aus der Situation machen kann. Mittlerweile habe ich sogar richtig Spaß daran.

 

Das Leben steckt voller Überraschungen und neuer Wendungen, auf die wir uns einstellen müssen.

 

Es nützt nichts, sich darüber zu beklagen. Am besten kommen wir damit zurecht, wenn wir Dinge, auf die wir keinen Einfluss haben, akzeptieren und spontan reagieren.

Das Grillfest fällt ins Wasser? Dann setze Dich mit Deinen Freunden drinnen zusammen und bratet die Steaks in der Pfanne. Auf diese Weise rückt Ihr vielleicht viel enger zusammen, als es sonst der Fall ist…

Das Gewitter hat sich verzogen, die Sonne strahlt wieder vom Himmel und es herrschen tropische Temperaturen? Dann pack doch einfach Deine Badetasche und fahre am Abend nach der Arbeit an den See. Vielleicht kannst Du gerade dann die Ruhe besonders genießen, weil nicht jeder auf diese Idee kommt.

Ich erinnere mich noch gut an eine Einweihungsfeier, zu der ich meine Freundinnen in meine neue Wohnung eingeladen hatte. Es war Oktober und es wurde abends schon wieder früh dunkel. Ausgerechnet an diesem Abend fiel der Strom aus. Also machten wir es uns in der Küche mit unzähligen Kerzen gemütlich. Dadurch kam eine ganz besondere Stimmung auf. Alles war intimer und auch die Gespräche veränderten sich dadurch. Wir waren uns hinterher einig, dass diese Einweihungsparty so noch viel schöner war. Sie wurde zu einem ganz besonderen Ereignis.

 

Oft sind es genau die Dinge, die ein wenig improvisiert und eben nicht perfekt durchgeplant sind, die am meisten Spaß machen und uns in Erinnerung bleiben.

 

Ab und zu nehme mir die Zeit, um innezuhalten und um meine täglichen Gewohnheiten zu betrachten. Denn wenn ich etwas gelernt habe, ist es das:

Wenn ich meine Alltagsroutine und Pläne durchbreche, um das zu tun, was mir mein Bauchgefühl rät, oder wenn ich einfach meiner LUST folge, schwimme ich mit dem Fluss des Lebens.

Hier begegnen mir neue Dinge, Menschen und spannende Erfahrungen. Mein Ideenreichtum und meine Kreativität werden angeregt. Es ist das beste Lernfeld, das ich kenne.

Sicher kennst Du den Spruch:

„Wenn Dir das Leben Zitronen schenkt, dann mach Limonade daraus.“

Genau darum geht es!

Das Beste aus jeder Situation zu machen. Offen für unbekannte Wege und Gedanken zu sein. Unsere Zeit bunt, lebendig und abwechslungsreich zu gestalten.

Hinter jedem vermeintlichen Hindernis kann sich ein Geschenk verstecken. Wir müssen es nur entdecken wollen.

 

***

Hattest Du auch Erlebnisse, bei denen Du froh bist, dass etwas anders kam, als Du es Dir vorgestellt hast?

Vielleicht sogar noch viel besser, als erwartet?

Ich freue mich, wenn Du hier Deine Erfahrungen mit uns teilst. Danke!

 

Hast Du gerade das Gefühl, dass du von Hindernissen umgeben bist? Fehlen Dir die Ideen, wie Du sie für Dich nutzen kannst?

Lass uns zusammen kreativ werden. Ich unterstütze dich gerne dabei, wieder eine neue Sichtweise auf die Dinge zu bekommen.

Das klappt prima per Telefon, oder Skype.

Alle Kontaktdaten findest du auf meiner Homepage:

http://www.claudiakarsunke.com

Herzliche Grüße

Claudia

 

 

2 Comments

  • Hilde Klein

    Reply Reply 23. September 2018

    Was für ein wundervoller Beitrag😘

    In meinem Leben habe ich oft gegen das was ist gekämpft, Widerstände dagegen aufgebaut, war dann motzig etc. ☺

    Mit der Zeit habe ich einen Weg gefunden, anders damit umzugehen und meinen Widerstand einfach zu fühlen. Dabei schmilzt er dahin und macht den Weg frei zur Gelassenheit – die sich immer mehr in meinem Leben ausbreitet.

    • WP Admin

      Reply Reply 23. September 2018

      Liebe Hilde,

      wie schön, dass Du Deinen Weg gefunden hast, wie Du mit Deinen Widerständen umgehen kannst. Es ist wie immer – lehnen wir etwas ab, verstärkt es sich. Hinschauen – reinspüren – akzeptieren, und schon ist der Bann gebrochen. Eine wunderbare Weise, etwas über uns selbst zu lernen 😉

Leave A Response

*

* Denotes Required Field